ESKALATION

Der Alternative-7er(!) ESKALATION macht seinem Namen alle Ehre. Indie, Punk, Elektro, immer einen Step drüber, gleichzeitig verkopft und eingängig,
immer eine neue Idee im Ärmel. Nur nicht satt sein! Auf ihrem neuen Album HUNGER (VÖ: 17.05.19) zeigen sich die Nürnberger vielseitig wie nie: Arctic Monkeys-stylige Gitarrenriffings treffen auf massive Synthesizer-Flächen und hookige Bläser.
Die Songs zerren und schieben, jazzen und drum'n'bassen, bewegen sich spielerisch zwischen Rave und schwitzigem Club-Moshpit.




XIROW

Die Isolation hat sich gelohnt. XIROW startet erfrischend neu durch und bleibt dabei immer noch XIROW. Irgendwo zwischen Heisskalt und der Verträumtheit von The Cure angesiedelt, schaffen die progressiven Sounds eine mystische Atmosphäre, die einen sofort in ihren Bann zieht. Die wohl gravierendste Veränderung ist der Wechsel von englischen zu deutschen Songtexten. Intelligent und metaphorisch, aber nie pathetisch, regt Sänger Tom zum Nachdenken und Mitsingen an. Ikonische Riffs, ein paradigmatischer Bass und die stetig treibenden Drums runden das stimmungsvolle Bild ab. Wer die Jungs also nicht mehr auf der Karte hatte, sollte sich neue Karten geben lassen.